Internet: ISDN und Analogmodem

ISDN, Analogmodem und All-IP

Es gibt sie noch, die guten alten Telefonanschlüsse.
Und über diese Anschlüsse kommt man ins Internet. ISDN mit 64 kB/s, Analog mit 56 kB/s.
Das ist langsam und gar nicht zeitgemäß, aber recht stabil.
Meines Wissens nach ist das die einzige Kabel-Lösung in Schieben-Tultewitz.

Leider gibt es kaum noch Flatrate-Angebote für diese Zugangsart.
Das bedeutet, dass man Gebühren pro Einwahl, pro Datenvolumen oder Zeiteinheit hat.

Die Telekom will bis 2018 alle ISDN- und Analoganschlüsse durch "All-IP"-Anschlüsse ablösen.
Das bedeutet, dass über eine reine Datenleitung die Telefonate per VoIP übertragen werden.
Voraussetzung für All-IP ist also eine Datenleitung.
Die Telefonanbieter haben keine Versorgungspflicht mit Internetzugang, wohl aber mit Telefonie.
Wenn die Telefonie nur noch über den Internetanschluß erfolgt, muß die Telekom investieren.(?)

Update 08/2016: In Meyhen hat bereits jemand einen neuen Telefonanschluß bekommen, der bereits als All-IP-Anschluß ausgeführt wurde.
Am Router liegen 300 kB/s an.
Das ist als Datenanschluß leider nicht der erhoffte Fortschritt.

Zurück