Ortsbegehung in Schieben

Niederschrift über die Ortsbegehung

Niederschrift über eine Ortsbegehung am 28.07.2015 in den Ortsteilen Tultewitz und Schieben
Teilnehmer:

  • Ortsbürgermeister Herr Förster
  • Vertreter Ortschaftsrat Bad Kösen
  • Vierzehn Bürger aus den Ortsteilen

Anliegen dieser Ortsbegehung war es die dringlichsten Aufgaben für die Ortsteile Tultewitz und Schieben vor Ort abzusprechen.
Folgende Vorhaben und Festlegungen dazu wurden besprochen:
1. Verschmutzung Ortsdurchfahrt Oberdorf bei Starkregen in Schieben
Bei Starkregen kann die errichtete Prelle auf der Straße zum Silo Geröll, Schlamm und Wassermassen nicht aufhehmen. Diese fließen dann auf die Straße der Ortsdurchfahrt in Oberdorf Schieben und bleiben dort liegen da kein geeigneter Abfluss vorhanden ist. Dies ist eine Gefährdung im Straßenverkehr und muss möglichst zeitnah mit einer anderen Lösung abgestellt werden.
2. Bushaltestelle Schieben
Das vorhandene Buswartehäuschen soll, durch ein noch im Bauhof abgestellte, ersetzt oder das alte mit einen neuen Dach versehen werden.Hintergrund hierfür ist u.a. die wachsende Anzahl der schulpflichtigen Kinder.
3. Rückschnitt der Baumkronen entlang der Ortsdurchfahrt in Schieben.
Hierbei liegt auch eine Gefährdung für Fußgänger so wie für Fahrzeuge vor.
Zweimal musste die Feuerwehr umgefallene Bäume beseitigen.Diese beschädigten einen Gartenzaun und die Ortsbeleuchtung.
4. Errichtung Überdachung im Mitteldorf Schieben
Zu diesen Thema wird eine gesonderte Einwohnerversammlung stattfinden. Der Termin und Ort wird mit den Bürgern abgestimmt und zeitnah veröffentlicht.
5. Friedhof Schieben
Es soll eine Zufahrt zum Friedhof errichtet werden, da bei Nässe Besucher ausgleiten und Fahrzeuge (Steinmetz,Leichenwagen,Trauergäste etc.) nicht von alleine wieder die Steigung zur befestigten Straße erreichen.
Weiterhin soll ein Rückschnitt der Koniferen im Friedhof erfolgen.
Auch eine Errichtung einer Grünen Wiese soll geprüft werden.
6. Fällen kranker Bäume
Auf dem Dorfplatz in Schieben und am Friedhof in T ultewitz stehen Tannen die Ihre Nadeln komplett verlieren. Hier muss der Baumbeauftragte der Stadt die Bäume begutachten und eine Entscheidung über eine Fällen der Bäume treffen.
7. Dorfteich Tultewitz
Der marode und undichte Dorfteich befindet sich in sehr schlechten Zustand und trägt somit zu einer Verschlechterung des Dorfbildes bei. Weiterhin ist im Falle eines Brandes eine Gewährleistung zur Versorgung der Feuerwehr mit Löschwasser nicht möglich. Aus diesen Grund ist eine Sanierung (Löschteich) auf den schnellsten Weg zu planen und durchzuführen.
8. Einfriedung Denkmal in Tultewitz
Der Zaun um das Denkmal sowie die dazugehörigen Randsteine sind in schlechten Zustand und kippen langsam um.Um Abhilfe zu schaffen muss eine neue Borde errichtet werden. Weiterhin muss der Zaun gestrahlt und mit einen neuen Anstrich versehen werden. Hierbei sagt der Heimatverein Tultewitz/Schieben sein Hilfe zu.
9. Übertragung der Reinigungspflicht
Um ein sauberes und schönes Ortsbild zu erreichen ist nicht nur die Stadt in der Pflicht. Auch die Bürger sollten Ihren Verpflichtungen die von der Stadt an Sie übertragen wurden nachkommen. (Nachzulesen in der Ortssatzung) Weiterhin bitten beide Dörfer um einen turnusmäßigen Grünschnitt der öffentlichen Bereiche einzuhalten und diese ordentlich Auszuführen.

Anmerkung: Diese Niederschrift wurde von Herr Jens Stoppe angefertigt, da der Schriftführer der Stadt aus Krankheitsgründen nicht an der Ortsbegehung teilnehmen konnte.

Zurück